FANDOM



Wil Wheaton ist ein Schauspieler, der in Star Trek Wesley Crusher gespielt hat. Er ist ein ehemaliger Erzfeind von Sheldon Cooper, inzwischen haben sich die beiden aber gut befreundet.

Charakter

Sheldon war in seiner Jugend ein treuer Fan von Wheaton, da er in der Rolle als "Wesley Crusher" in Star Trek , ebenso wie Sheldon, ein eidetisches Gedächtnis hat. Schließlich fuhr Sheldon mit seiner Actionfigur zur Dixie Trek, bei der Wheaton auftreten sollte. Das passierte jedoch nicht und Sheldon entwickelte einen abgrundtiefen Hass auf Wil Wheaton. Irgendwann trafen sie sich auch bei einem Turnier um das Kartenspiel "Mystische Warlords von Ka`a", bei dem Wheaton durch eine Lüge gewinnen konnte, was Sheldon sehr aufregte. Später trafen sie sich auch beim Bowling wieder, wobei Wheaton sogar Penny und Leonard zeitweise auseinander brachte, um zu gewinnen. Bei der Revanche, für die Sheldon sorgte, konnte er das gleiche Dilemma nochmals erreichen und gewann daher ein zweites Mal. In Staffel 4 kommt er auch vor, als die 4 Physiker ins Kino zu "Indiana Jones - Jäger des Verlorenen Schatzes" gehen wollen und dort an eine lange Schlange geraten.

Trivia

  • Er spricht klingonisch
  • Wil hatte in Staffel 10 keinen physischen Auftritt. Jedoch wurde er in der zwölften Episode "Die Feiertags-Zusammenfassung" erwähnt.
  • In der Episode "Über Nacht im Fort" nehmen Penny und Wil einen Podcast mit prominenter Unterstützung auf.
  • Penny und Wil waren Schauspielkollegen im Film "Killergorilla".

Galerie