Fandom

The Big Bang Theory Wiki

Buzz Aldrin

435Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Buzz.jpg
Buzz Aldrin
Überschriftlogo.png
Name
Buzz Aldrin
Geburtstag
20. Januar 1930
Beruf
Schauspieler und Astronaut
Debüt


Buzz Aldrin wurde am 20. Januar 1930 in Montclair, New Jersey geboren. Er ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut. Aldrin betrat im Rahmen der Apollo-11-Mission kurz nach Neil Armstrong als zweiter Mensch den Mond.

Leben Bearbeiten

Aldrin wurde als jüngstes von drei Kindern eines ehemaligen Armeefliegers geboren. Bereits im Alter von zwei Jahren wurde er von seinem Vater in einem Dienstflugzeug der Standard Oil Company mitgenommen. Schon als Kind wurde er Buzz gerufen. Buzz ist die Kurzform von buzzer, dem missglückten Versuch seiner Schwester, ihn brother zu rufen. Anfang der Achtziger Jahre legte er seinen Geburtsnamen, Edwin Eugene Aldrin Jr., offiziell ab. Während des Zweiten Weltkriegs wurde sein Vater wieder als Pilot eingezogen und kam nur selten und kurz nach Hause. Aldrins Mutter Marion litt unter Depressionen und Alkoholsucht. Im Alter von 9 bis 15 Jahren verbrachte Aldrin seine Sommerferien regelmäßig in Jugendcamps in Maine. Dort genoss er die Kameradschaft unter den Jungs und lernte, sich in Wettkämpfen durchzusetzen. Während seiner Schulzeit spielte Aldrin Football und betrieb Stabhochsprung.

Aldrin buzz.jpg

Aldrin absolvierte die Militärakademie in West Point, die er 1951 als Drittbester seiner Klasse mit einem Bachelor-Abschluss als Maschinenbauingenieur verließ. Er diente bei der US Air Force und wurde als Kampfpilot im Koreakrieg eingesetzt, wo er 66 Einsätze flog und zwei MiG-15 abschoss.

Nach dem Krieg diente er in Nevada, Colorado und Bitburg in Deutschland. Ab 1959 studierte er Raumfahrttechnik am Massachusetts Institute of Technology, sein Studium beendete er 1963 mit erfolgreicher Promotion. Seine Doktorarbeit schrieb er über „Navigationstechniken für bemannte Rendezvous im Orbit“. 1967 erhielt er vom Gustavus-Adolphus-College auch einen Ehrendoktor der Naturwissenschaften. Nach dem Studium kehrte er zur Luftwaffe zurück und diente im Gemini Target Office in Los Angeles und auf der Edwards Air Force Base.

Werke und Filmauftritte Bearbeiten

  • 1973: Return to Earth, zusammen mit Wayne Warga
  • 1989: Men from Earth, zusammen mit Malcolm McConnell
  • 1990: Feuer, Eis & Dynamit als er selbst
  • 1994: Die Simpsons in Folge 5 Staffel 15 Homer, der Weltraumheld (Deep Space Homer) (Synchronrolle als er selbst)
  • 1996: Encounter with Tiber, Science-Fiction-Roman, zusammen mit John Barnes
  • 2000: The Return, Science-Fiction-Roman, zusammen mit John Barnes
  • 2005: Reaching for the Moon, Kinderbuch, illustriert von Wendell Minor
  • 2006: Numb3rs in Folge 3 Staffel 11
  • 2007: Im Schatten des Mondes
  • 2009: Magnificent Desolation, zusammen mit Ken Abraham
  • 2011: Transformers 3
  • 2012: Mass Effect 3 Sprechrolle Stargazer
  • 2012: The Big Bang Theory in Folge 6 Staffel 5 (kurzer Auftritt als er selbst)
  • 2013: Mission to Mars: My Vision for Space Exploration, zusammen mit Leonard David

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki